Kontakt

Holzart-Drechseln
Patrick Rapp
Finkelerweg 64
CH-4144 Arlesheim
Mobile +41 (0)78 855 76 25

holzart08(at)hotmail.com
www.holzart-drechseln.ch
formforum


Portrait

Patrick Rapp geboren 1971 in Basel, machte seine Ausbildung zum Zimmermann.

2006 besuchte er einen Drechslerkurs. Die Begeisterung ließ ihn nicht mehr los. Nach und nach entdeckte - und entdeckt er immer weiter -, wie viele kreative und gestalterische Möglichkeiten das Drechseln bietet. Vor allem das Nassholzdrechseln fasziniert Patrick Rapp, da sich das Holz durch das Verziehen im Trocknungsprozess an der Endform beteiligt. Wie Patrick Rapp sagt, liegt es an ihm, die Schönheit die in jedem Stück Holz liegt, sichtbar zu machen. Denn durch sogenannte Holzfehler entstehen oft einzigartige Objekte. Sein künstlerischer Anteil ist es, die harmonische - und zum Holz passende Formgebung zu finden. Auch bei den gefärbten Objekten geht es darum, fast unwahrnehmbares sichtbar zu machen. Denn das Holz ist an der Entscheidung, wie etwas werden soll, immer mitbeteiligt. Aus diesem Grund wählte er auch den Namen „holzArt“.

 

Foto: Miriam Künzli


Agenda


Angewandte Kunst & Design: Patrick Rapp


Über 350 jurierte internationale Aussteller aus dem Bereichen Angewandte Kunst und Design, zeigen und verkaufen ihre innovationen Produkte. Renommierte Einzelaussteller, Ateliers, junge Labels, internationale Galerien, Hochschulen, Newcomer und Talente nutzen die EUNIQUE als Trend- und Verkaufsplattform.


Veranstaltungsort

Messe Karlsruhe

Messeallee 1

67287 Rheinstetten

Deutschland


Gruppenausstellung: Patrick Rapp


Interessiert an zeitgenössischen Objekten und Produkten? Dann ab an die Ausstellung vom Verein formforum.ch! Das formforum bietet etablierten Gestaltern wie auch Jungdesignern Raum, ihre Kreationen einem breiten Publikum zu präsentieren. Neben dem Verkauf der Produkte steht dabei aber auch der direkte Kontakt mit Interessenten im Vordergrund: Ob zu Materialien, Gestaltungsprozess oder Herstellung – die Aussteller beantworten Ihnen gerne all Ihre Fragen. Ein weiterer Bestandteil des formforum bildet ausserdem der neu lancierte Pop-up-Store, wo von über 30 Designern ein breites Spektrum an Wohnaccessoires, Mode, Schmuck und Objekten präsentiert wird. Ob also zur Betrachtung, zum Kauf oder nur zum reinen Genuss: als Liebhaber hochwertiger Gestaltung sind Sie hier auf jeden Fall am richtigen Ort.


Veranstaltungsort

MCH Messe

Messeplatz

4053 Basel

Schweiz


https://www.muba.ch

https://www.muba24.ch/de/holzArt,p1554144


Markt für echte Dinge: Patrick Rapp


Wir lieben echte Dinge! Sie auch? Dann besuchen Sie FEINWERK, den Markt für echte Dinge. Rund 100 Aussteller präsentieren modernes Design und feines Handwerk in den Höfen und Scheunen von Schloss Fasanerie. Kommen Sie mit den Gestaltern und Herstellern der hochwertigen und innovativen Produkte ins Gespräch, genießen Sie die Live-Musik an allen Veranstaltungstagen und probieren Sie die vielfältigen kulinarischen Angebote. Handwerksaktionen und Workshops für alle Altersgruppen lassen Altes neu entdecken.


Veranstaltungsort

HESSISCHE HAUSSTIFTUNG

Schloss Fasanerie

36124 Eichenzell (bei Fulda)

Deutschland


Öffnungszeiten

Freitag 14:00 - 19:00

Samstag - Sonntag 10:00 - 18:00


Kunst | Handwerk |Design: Patrick Rapp


Haben Sie schon von der "Kunst zum Anfassen" gehört? Auf der Zeughausmesse kann sich der Besucher anhand von Dingen des täglichen Gebrauchs davon überzeugen, dass Kunst angefasst und benutzt werden kann. Hier erfährt er, dass Kunst nicht immer teuer sein muss und auch nicht nur ins Museum gehört. Auf der Messe verkaufen angewandte Künstler benutzbare Kunstgegenstände, die vor Materiallust und Ideenvielfalt nur so sprühen.


Veranstaltungsort

Deutsches Historisches Museum

Unter den Linden 2

10117 Berlin

Deutschland


Öffnungszeiten

Donnerstag 15:00 - 18:00

Freitag 10:00 - 18:00

Samstag 10:00 - 21:00

Sonntag 10:00 - 18:00


https://www.facebook.com/Zeughausmesse


BASLER feinmesse | Halle 2.1 | Stand U15: Patrick Rapp


Die Welt gehört dem, der sie geniesst! Genuss und Stil – dafür steht die Basler Feinmesse. Die Inspirationsstätte für anspruchsvolle Konsumenten vereint eine Vielfalt an kulinarischen Highlights, präsentiert in erster Line von kleinen Manufakturen. Dass Genuss nicht beim Essen und Trinken aufhört, stellen zahlreiche Anbieter von individuellen und stilvollen Kreationen aus Bereichen der Wohn-, Küchen- und Tischkultur unter Beweis. Überzeugen Sie sich an der Basler Feinmesse von «Klasse statt Masse».


Veranstaltungsort

MCH Messe

Messeplatz

4058 Basel

Schweiz


Öffnungszeiten

Donnerstag - Samstag 15:00 - 21:00

Sonntag 13:00 - 19:00


https://www.feinmesse.ch

https://www.facebook.com/Feinmesse

30.11.2017 17:00 bis 21:00

Vernissage


Gruppenausstellung: Patrick Rapp


Dieser ARTVENT verkürzt das Warten auf Weihnachten mit Geschenken der besonderen ART!


Veranstaltungsort

Weihnachtsmarkt in der alten Villa

Hardstrasse 45

4052 Basel

Schweiz


Öffnungszeiten

Freitag 15:00 - 21:00

Samstag 11:00 - 17:00

2017

Trotte, Arlesheim, Schweiz

Weihnachtsausstellung

08.12.2017 18:00 bis 20:00

Vernissage


Arlesheim präsentiert seine Freizeitkünstler: Patrick Rapp


Lassen Sie sich diese Ausstellung nicht entgehen! Bereits zum 6. Mal lädt die Kulturkommission zur Weihnachtsausstellung in die Trotte ein. Dem Aufruf sind 24 Ausstellenden gefolgt - acht von ihnen sind erstmals dabei. Allein die Vielfalt der Kunstrichtungen ist eindrücklich: Malerei in Acryl, Aquarell, Öl, Collagen, Drucke, Porzellan, Photographien, Skulpturen in Holz, Tonfigürli, Schmuck, Glasobjekte und Gestricktes.


Veranstaltungsort

Trotte

Ermitagestrasse 19

4144 Arlesheim

Schweiz


Öffnungszeiten

Samstag und Sonntag 11:00 - 17:00

Dienstag - Freitag 15:00 - 18:30

2016

PAULINA'S FRIENDS, Berlin, Deutschland

LUST AUF GUT


Gruppenausstellung: Patrick Rapp


BERLINS UNGEWÖHNLICHSTER CONCEPT STORE FÜR KUNST, DESIGN UND VINTAGE MODE!


Veranstaltungsort

PAULINA'S FRIENDS

Gartenstrasse 114

10115 Berlin

Deutschland


Gruppenausstellung: Patrick Rapp


formforum Schweizer Verein für Design und zeitgenössisches Kunsthandwerk. Wir ptäsentieren die Gewinner von: master piece 2016 Ein Objekt am Stand "Designer`s Saturday?"


Gruppenausstellung: Patrick Rapp


Ein Wochenende, ein Haus voller Kunst


Veranstaltungsort

Gemeindehaus

Hauptstrasse 10

4153 Reinach

Schweiz

2016

Designmesse Zürich

Patrick Rapp


Kostbare Produkte mit starken Wurzeln: Patrick Rapp


Die Spezialitätenmesse Authentica steht für engagierte Kleinproduzenten und Konsumenten, die Eigenständiges von guter Qualität suchen.


Veranstaltungsort

Authentica

Jakobsberg

4059 Basel

Schweiz


Regionale Kunstausstellung: Irène Flammer - Brantschen, Marco Avigni, Patrick Rapp


Veranstaltungsort

Gemeindehaus

Hauptstrasse 10

4153 Reinach

Schweiz

2015

Galerie Hartdstrasse | Basel

Patrick Rapp


Sonderschau: Patrick Rapp


Formforum zeigt eine Auswahl der zeitgenössischen und experimentellen Produkte aus seinen Denk- und Handwerkstätten. Bei «neue räume» zu sehen sind dieses Jahr Projekte aus den Bereichen Möbel, Produktdesign, Keramik, Textil, Papier, Schmuck, Metall, Glas und Holz.


https://www.neueraeume.ch/specials


Gruppenausstellung: Patrick Rapp


Kunst und Designmesse


Veranstaltungsort

Messe Karlsruhe

Messeallee 1

67287 Rheinstetten

Deutschland


www.eunique.eu


Gruppenausstellung: Patrick Rapp


muba-Besucher mit einem ausgeprägten Sinn fürs Ästhetische treffen in den Messehallen auf hochwertiges Design.


Veranstaltungsort

MCH Messe

Messeplatz

4058 Basel

Schweiz

2014

Trotte , Arlesheim, Schweiz

Holz-Handwerk-Kunst


Gruppenausstellung: Patrick Rapp


Zu sehen sind gedrechselte Objekte, Schwemmolzskupturen und Holzwandbilder. Man kann den Ausstellenden beim Drechseln und beim Bearbeiten von Schwemmholz zusehen


Veranstaltungsort

Trotte

Ermitagestrasse 19

4144 Arlesheim

Schweiz

2014

Galerie Hartdstrasse | Basel

Patrick Rapp

01.01.2011 bis 31.03.2018


Dauerausstellung: Patrick Rapp


Veranstaltungsort

BIO Seehotel

Bauerfeindallee 1

7937 Zeulenroda - Triebes

Deutschland

Keine Einträge

Geschenkideen

KUGELSCHREIBER aus Ahorn

Lackiert mit auswechselbarer Mine in der Geschenkverpackung
zzgl. Versandkosten CHF 7.-

CHF 60.-

- +

KUGELSCHREIBER aus Ahorn

Gebeizt mit auswechselbarer Mine in der Geschenkverpackung 
zzgl. Versandkosten CHF 7.- 

CHF 70.-

- +

KUGELSCHREIBER aus Ahorn

Gebeizt mit auswechselbarer Mine in der Geschenkverpackung
zzgl. Versandkosten CHF 7.- 

CHF 70.-

- +

KUGELSCHREIBER aus Ahorn

Gebeizt mit auswechselbarer Mine in der Geschenkverpackung
zzgl. Versandkosten CHF 7.- 

CHF 70.-

- +

KUGELSCHREIBER aus Ahorn

Gebeizt mit auswechselbarer Mine in der Geschenkverpackung
zzgl. Versandkosten CHF 7.- 

CHF 70.-

- +

KUGELSCHREIBER aus Ahorn

Mit auswechselbarer Mine in der Geschenkverpackung 
zzgl. Versandkosten CHF 7.- 

CHF 70.-

- +

FINGERKREISEL

AHORN | gebeizt | lackiert 

CHF 30.-

- +

Presse

WochenBlatt 2014

Arlesheimer Kaleidoskop künstlerische Ideen 
Die Weihnachtsausstellung in der Trotte, die noch bis zum 30. Dezember dauert, zeigt das vielfältige Schaffen der nicht-professionellen Kunstschaffenden
in Arlesheim.
Es gibt vieles zu entdecken.

THOMAS BRUNNSCHWEILER

An der Vernissage am letzten Freitag begrüsste Ursula Husi-Meyer als Kuratorin der Ausstellung die zahlreichen Gäste. Insgesamt 26 Freizeitkünstler stellen im Parterre und ersten Stock rund 175 Werke aus. Alle drei Jahre haben diese nicht-offiziellen Kunstschaffenden Gelegenheit, in der Trotte eine Plattform zu finden, um ihre Zeichnungen, Gemälde und Objekte zu zeigen. «Das Interesse an der Ausstellung war gross. Bereits Anfang Oktober mussten wir mit Zusagen stoppen», sagte Ursula Husi. 
Auch Gemeinderat Lukas Stückelberger, der das Präsidium der Trottenkommission innehat, war bei der Vernissage anwesend. Es sei wichtig, dass es Ausstellungen gebe, bei denen es keine Vorauswahl nach irgendwelchen Kriterien gebe, sagte Stückelberger im Gespräch. Ursula Husi hat in diesem Jahr die Weihnachtsausstellung zum letzten Mal kuratiert und erhielt von Sibylle von Heydebrand für ihren Einsatz einen Blumenstrauss.


Beliebte Aquarelltechnik
Nach wie vor beliebt ist die Aquarelltechnik, die Hedi Bühlmann-Fiechter stark realistisch, Hedy Fäh eher abstrakt und Elisabeth Schuler atmosphärisch-subtil einsetzt. Expressive Arbeiten in Acryl zeigen Monika Aschwanden und Erna Borer. Natacha Di Nucci überzeugt mit grossen neoimpressionistischen Gemälden. Christian Jäggi zeigt zwei eindrückliche fotografische Momentaufnahmen aus der Ostschweiz und Torgärd Gürtler setzt die Fotografie als verfremdendes Element ein. Dem Surrealismus hat sich Feyza Turan verschrieben, die mit bunten Acrylfarben arbeitet. Eher traditionellen Techniken fühlen sich Helga Rivier und Morena Suter verpflichtet; Letztere pflegt noch die Brandmalerei auf Holz. Mit Mischtechnik und in abstrakter Manier arbeiten Elisabeth Schmid und Claudia Wetzel. In Farbstiftfarben leuchten Roland Trutmanns abstrakt-geometrischen Formen.


Realismus noch nicht out
Noch immer ist die realistische Darstellungsweise eine wichtige Möglichkeit für Freizeit-Künstler. Kurt Grolimund malt akkurate, präzise Abbildungen von Blumen und architektonischen Situationen, wogegen sich Peter Höcklin offenbar von Fotos inspirieren lässt. Charlotte Wyss wählt für ihre realistischen Motive quadratische Formate und Verena Werthmüller malt Landschaften, die durch eine gewisse Unschärfe der Konturen bestechen, bei Alfred Leuenbergers Wüstenbildern kippt der Realismus fast wieder in die Abstraktion. Originell ist die konkrete Kunst mit Moosgummidruck von Nathalie Merkelbach. 
Zwischen Malerei und Skulptur bewegt sich Judith Schmid mit ihren Fischbildern («Sushi-Reigen») und Thomas Hornung reduziert seine Kohlezeichnungen auf wenige Striche. Yvette Hafner und Bruno Weber präsentieren Glasskulpturen. Patrick Rapp überzeugt mit formschönen Objekten aus Holz, wie auch Claudia Schorno mit ihren bemalten Miniaturfiguren aus Ton, die voller verschmitzter Poesie sind.

Arlesheim: Weihnachtsausstellung 18.12.2014 | WochenBlatt Birseck - Dorneck | Foto: Thomas Brunnschweier

WochenBlatt 2017

Erstaunliche Vielfalt an künstlerischen Ausdrucksweisen
Bereits zum 6. Mal hat die Kulturkommission zur Weihnachtsausstellung in die Trotte geladen. 28 Freizeitkünstlerinnen und -künstler machen mit.

THOMAS BRUNNSCHWEILER

Am letzten Freitagabend fand die Vernissage statt, bei der Svetlana Ehinger-Doneva die Eröffnungsrede hielt. Sie stellte die teilnehmenden Kunstschaffenden alphabetisch vor. 20 der 28 Teilnehmenden präsentierten sich schon früher in der alle drei Jahre stattfindenden Ausstellung. Die Altersspanne reicht von Mittzwanzigern bis Künstlern gegen die 80 Jahre. Da es sich nicht um eine streng kuratierte Ausstellung handelt, sind Art und Qualität der gezeigten Werke sehr unterschiedlich, was sich auch in der Preisgestaltung spiegelt.

Zwischen Abfallverwertung und Porzellan…
Alphabetisch führt der Weg von den fliessenden Farbflächen von Monika Aschwanden über den günstigen Kaffeekapsel-Schmuck von Lisbeth Bolfing zu Erna Borers Collagen, in denen Landkarten und Fotos von Arlesheim sowie Nähgarn und andere Materialien zu entdecken sind. Natacha Di Nucci zeigt abstrakte Werke zum Thema «Wasser», wogegen Hedy Fäh sich in Mischtechnik Blumenmotiven zuwendet. Anita Gremper stellt Stickbilder aus, Kurt Grolimund widmet sich mit Leidenschaft Katzen und Landschaften. Rita Kaisers Holzskulpturen und blaue Bilder bilden im Parterre eine prägnante Einheit. Ursula Husi zeigt eine Serie von Mohnblumen-Bildern. «Erlaube deiner Energie, mit der Sonne zu reisen», ist das Motto von Margareta Leuthardt. Alfred Leuenbergers orange leuchtende Alpenpanoramen kontrastieren zu vier kleinen abstrakten Werken. Nathalie Merkelbach hat sich in der neuesten Serie «Men in Motion» der Acrylfarbe und der menschlichen Figur verschrieben. Philipp Neth zeigt stimmungsvolle Reisefotos, wogegen Patrick Rapp faszinierende Holzschalen präsentiert. Helga Rivier stellt in einer Vitrine im ersten Stock filigrane Porzellanmalerei aus.

… Realismus und Abstraktion
Judith Schmid experimentiert gerne mit Materialien des Alltags und zeigt etwa rasterartige Bilder mit Gesichtern. Wie schon früher weiss Claudia Schorno mit ihren bemalten Tonfigürchen zu bezaubern. Zwischen Realismus und Abstraktion bewegt sich Elisabeth Schuler. Morena Suter bedient sich in Brandmaltechnik klassischer Bildmotive. Dagegen lotet Barbara Trüb die Möglichkeiten des Materials Ton aus und zeigt ansprechenden Schmuck. Holz- und Metallobjekte von Bernadette und Niggi Thurnherr sowie Objekte aus Fusing-Glas von Yvette und Bruno Weber sind im ersten Stock zu sehen. Jesse Weders Sternen- und Alpenfotos bilden wiederum einen Kontrast zu Maria Wiggers in zarte Malerei verwandelten Landschaften. Torgärd Gürtlers Fotomotive oszillieren zwischen Meditation und Expressivität. Eindrücklich sind Peter Youngs am Fotorealismus orientierte Bergbilder.

Weihnachtsausstellung der Arlesheimer Freizeitkünstler, Trotte Arlesheim, bis 23. Dezember 2017; geöffnet Sa/So 11–17 Uhr, Di–Fr 15–7.30 Uhr.

Arlesheim: Weihnachtsausstellung 13.12.2017 | WochenBlatt Birseck - Dorneck | Thomas Brunnschweier